Rezept: glutenfreie Mohn-Hanfmehl-Torte

Egal ob Valentinstag oder Muttertag eine rote Torte passt immer. Diese glutenfreie Variante schmeckt allen Mohn-Liebhabern und ist schnell und einfach gebacken. Wer noch weniger Zeit hat füllt den Teig in eine Gugelhupfform und pfeift beim Kuchen auf die Glasur.
Im Sommer lieben wir die Masse auch als Boden für eine Topfentorte oder als Muffins für den Kindergeburtstag. Geschlagene Sahne passt auch vorzüglich dazu, aber Sahne passt eigentlich immer, oder?

 

Glutenfreie Mohn-Hanfmehl-Torte

Zutaten für eine 22cm Torten-Springform:

  • 4 Eier
  • 100 g Butter
  • 80 g Kristallzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mohn gemahlen
  • 60 g Hamlitsch BIO Hanfmehl
  • 30 g Staubzucker
  • 100 g Wasser

Fruchtglasur:

  • 3 EL Erdbeermarmelade
  • 250 ml Fruchtpüree (Erdbeer)
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 EL Zucker
  • 3 Blatt Gelatine

Zubereitung

  1. Tortenform gut buttern und mit Hanfmehl stauben.

  2. Aus 4 Eiweiß und Kristallzucker einen Eischnee schlagen und zur Seite stellen. Butter mit 4 Dotter schaumig rühren, Staubzucker, Vanille, Zimt und Salz dazugeben. Mohn, Hanfmehl und Wasser unterrühren. Den Eischnee unter die Masse heben und die Mohn-Hanfmasse in die Tortenform füllen

  3. Im vorgeheizten Backrohr bei 175°C 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen)

  4. Die Marmelade auf die noch warme Torte rundherum dünn aufstreichen und die Torte auf einem Tortengitter auskühlen lassen.

  5. Für die Glasur die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Das Fruchtpüree mit Zitronensaft und Zucker abschmecken. 6 EL des Pürees erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Das restliche Püree löffelweise langsam in den erwärmten Teil einrühren und gut vermischen. Die Torte mit dem Fruchtpüree übergießen und kalt stellen bis die Glasur fest ist.