Die

WESTSTEIRISCHE ÖLMÜHLE

Saftiger Gugelhupf

Mamorgugelhupf kennt jeder:  Mit diesem leckeren Gugelhupf-Rezept überraschst du deine Gäste. 

Kernöl Guglhupf angezuckert von oben.

Guglhupf-Rezepte gibt es wirklich jede Menge. Egal ob Mamorguglhupf, Schokogugelhupf oder Eierlikör-Gugelhupf – alle schmecken herrlich. 

 

Suchst du allerdings nach einem ausgefallenem Rezept , dann probiere diesen  kürbiskernölgrünen Guglhupf. Mhmhmh!

 

Kürbiskernöl ist also nicht nur für den Salat, wie du hier siehst.

 

Dieser Gugelhupf wird durch das Steirische Kürbiskernöl zu etwas ganz Besonderem: Leicht kürbiskernölgrün, mit feinem nussigen Geschmack.

 

Typisch Kürbiskernöl – typisch Steiermark.

 

Natürlich könntest du auch einen Teil mit Kakaopulver einfärben und den Gugelhupf  wie einen Mamorgugelhupf machen.

 

Allerdings finde ich, dass dadurch der feine nussige Geschmack vom Kürbiskernöl nicht mehr zur Geltung kommt. Und das wäre doch schade, oder?

Guglhupf mit Kürbiskernöl angerichtet auf 2 Teller
Guglhupf mit Kürbiskernöl angerichtet auf 2 Teller
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Saftiger Gugelhupf

milchfrei • nussfrei • vegetarisch
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde 20 Minuten

Zutaten

  • 4 Eier
  • 100 g Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Kernöl
  • 150 g Staubzucker
  • 100 g Kristallzucker
  • 250 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
>> Webshop

Anleitungen

  • Die Gugelhupf-Form einfetten und mit Mehl stauben.
  • Eiklar mit Kristallzucker steif aufschlagen und beiseite stellen.
  • Dotter, Wasser, Staubzucker, Vanille und Kürbiskernöl schaumig rühren.
  • Dottermasse mit 1/3 des Eischnees und dem Mehl glattrühren, dann den restlichen Schnee unterziehen.
  • Die Masse in die Form füllen und bei 180°C ungefähr 50 Minuten backen.
  • Den Gugelhupf auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Vor dem Servieren entweder dick an zuckern oder nach dem Auskühlen glasieren.

Notizen

Diesen Guglhupf kannst du auch mit anderen Ölen, wie zB. mit Olivenöl, Walnussöl, Mohnöl etc. machen. Vor allem, wenn das Haltbarkeitsdatum bereits überschritten ist und du das Öl noch gerne verbrauchen möchtest, bietet es sich immer an, damit einen Kuchen zu backen.
0 0 votes
Gesamtwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo, ich bin Ulrike.

Ulrike Hamlitsch Rezepte Blog

Kürbiskernöl zieht sich wie ein grüner Faden durch meine Geschichte: 

 

Aufgewachsen bin ich in einem Dorfgasthaus, und da habe ich schon sehr früh die steirische Geschmacksvielfalt entdecken dürfen. Natürlich auch das Kürbiskernöl. 

 

Damals gepresst aus den Kürbiskernen meiner Oma, der wir als Kinder immer gerne bei der händischen Ernte geholfen haben.

 

Später habe ich meinen “Ölprinzen” Guntram kennengelernt und bin auch ins Ölgeschäft eingestiegen. 

 

Ich war schon immer neugierig und experimentierfreudig. Da wundert es dich sicher nicht, dass ich bald auch eigene Rezepte mit Kürbiskernöl kreiert habe.

 

Denn Kürbiskernöl ist nicht nur für den Salat.

Es verwandelt auch dein Rührei ins  steirische Kernöl-Schmölzi, verfeinert dein Vanilleeis oder macht dein nächstes Risotto so richtig lecker.

 

Lass dich überraschen und stöbere durch meinen Blog und vor allem: Probiere die Rezepte aus und gib mir Feedback, wie es dir geschmeckt hat!

Spezialitäten aus der

Steiermark

Ausgezeichnete Qualität seit 3 Generationen: 

Unser Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. wurde 23 Mal in Folge für seine Qualität, Geschmack, Inhaltsstoffe und Aufmachung mit Gold prämiert.